Startseite
    Produkttests
    Garten
    lebenssituation
    Arbeit
    Ruhe
    Familie
    Freundschaft
    Freizeit
    Beziehung
    Tiere
    Kind
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   8.10.13 09:22
    interessanter wäre gewes
   15.05.14 23:34
    ,    18.05.15 06:53
   
Hey ich freu mich und bi
   2.01.16 07:18
    Liebe MissMutig - das fr
   2.01.16 07:18
    und ich freu mich auch s
   21.01.16 09:33
    Ach meine Liebe, ich drü

http://myblog.de/missmutigimchaosland

Gratis bloggen bei
myblog.de





Silvester und Neujahr

Gestern haben wir alles so gemacht, wie wir es an Silvester immer machen. Es hat gut getan, einfach mal einen Tag zu haben, wo man weiß, was kommt.

Morgens bin ich kaum aus den Federn gekommen. Bin tatsächlich erst richtig wach geworden, als K. kam, um mit uns zu frühstücken. Da ich eh noch Berliner kaufen musste, hab ich Pebbles geschnappt, und hab Gassi gehen mit einkaufen verbunden.
Als ich losging, fielen bereits ein paar Tröpfchen vom Himmel.
Als ich wieder daheim war, regnete es in strömen. Recht ungut für unsere traditionelle Silvesterwanderung.

Erstmal Wetterberichte und webcams aufgerufen und entschieden: wenn es im Harz kaum regnet, wandern wir!

Nach dem Frühstück habe ich schnell den Rucksack mit einem Lunchpaket bestückt und dann ging es ab in den Harz nach Bad Sachsa.
Eigentlich wollten wir noch in den Märchenwald, bevor es richtig losgeht, aber der hatte zu. Es war auch wirklich diesig. Bei so einem Wetter wäre wahrscheinlich auch niemand anderes auf die Idee gekommen, sich an Silvester Märchen anzugucken.

Auf dem Ravensberg ging dann unsere Wanderung zur Stephanshütte. Das ist eine Schutzhütte, die Heinrich von Stephan gewidmet wurde, weil er dort oft war. Jetzt bin ich auch schlauer, da ich endlich weiß, dass es der Erfinder der Postkarte ist, dem in beinahe jeder Stadt eine Straße gewidmet ist.
Die Temperatur war um den Gefrierpunkt, zudem eine Luftfeuchtigkeit von 78-80%. Somit rutschten wir der Forstweg Richtung Schutzhütte durch den Nebel. Am Ziel erreicht, tat der heiße Tee wirklich gut. Wir entschieden uns dann auch, zurück zum Auto zu gehen - nicht aus Faulheit, sondern weil es total blödsinnig ist, bei Nebel zu einem Aussichtspunkt zu gehen.

Wenn ich ganz ehrlich bin, haben wir nur einen 3km-Spaziergang gemacht. Länger laufen ist nicht mehr drin, weil Pebbles das nicht mehr schafft. Es war uns total wichtig, dass sie trotzdem an unserem Silvesterritual teilnehmen kann und darum haben wir einen kurzen Weg gewählt und das ganze einach Wanderung genannt.

Daheim angekommen haben wir Kaffee getrunken und danach bis abends Monopoly (die Harz-Version! ) gespielt. Abends kam dann M. vorbei, weil er J. nochmal vor dem neuen Jahr sehen wollte.
Da wir sowieso gerade essen wollten, als M. klingelte, deckte ich für ihn gleich mit. Und so saßen wir dann alle ganz harmonisch bei Bockwurst mit Nudelsalat zusammen - mein Sohn J., mein Partner K., mein Exmann M. und ich.

Abends haben wir dann "der fliegende Ferdinand" gesehen. Zwischendurch haben wir beigeben gemacht. Bei mir kam raus: Die Familie wird sich vergrößern. Während sich J. mal wieder auf ein Geschwisterchen freute, schob ich das ganze von mir weg mit den Worten: "Klar. Ich werde ja wieder Tante".

Vom Feuerwerk hab ich nicht viel mitbekommen. Ich hab J. überreden können, dass er das erste Mal in seinem Leben raus geht, um das Feuerwerk ganz nah mitzukriegen. Ich war ganz stolz, dass er sich getraut hst. Aber es war ihm einfach zu laut, also sind wir wieder rein gegangen.

Als ich mit meinen Eltern telefoniert habe, um ein gutes neues Jahr zu wünschen, habe ich erfahren, dass die Krebserkrankung meiner Tante zum Stillstand gekommen ist. Das ist für mich die schönste Nachricht.


Die Nacht war mal wieder nur von 4 Stunden Schlaf geprägt.
Heute war tatsächlich ein Tag, wo ich mir Ruhe gegönnt habe und gar nichts gemacht habe.

Habe viel gestrickt, konnte mich aber wegen Kopfschmerzen und husten kaum konzentrieren.
Morgen wohl doch zum Arzt, sonst wird es Montag nichts mit arbeiten.

Abends habe ich noch eine wunderschöne Liebeserklärung bekommen. Das hat unheimlich gut getan.
1.1.16 23:01
 
Letzte Einträge: Arbeitsangelegenheiten, Angekommen, Konsum, Konsum


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ilana / Website (2.1.16 06:18)
Liebe MissMutig - das freut mich total für dich, dass es so gut gelaufen ist - grad nach den letzten Tagen.

So darf es dann 2016 weitergehen


ilana / Website (2.1.16 06:18)
und ich freu mich auch sehr, dass du wieder bloggst

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung